AD(H)S 


ADHS äußert sich im Grund primär durch eine mangelnde Selbststeuerung. Selbststeuerung setzt eine längerfristige Vorausplanung, Orientierung an weiterreichenden Zielen, das Durchdenken von Handlungsfolgen, Prüfung von Handlungsimpulsen voraus. Um das zu leisten, muss das Gehirn auf funktionierende Schaltkreise und neuronale Verknüpfungen zurückgreifen können.  Und hier kommt Neurofeedback ins Spiel. Die Fähigkeit mit Geduld und Stetigkeit ein längerfristiges Ziel zu verfolgen erfordert eine entspannte Konzentration und Fokus. Diese liegt bei einer neuronalen Aktivitätsfrequenz von ca. 9-13 Hz vor, der s.g. Alpha Frequenz. Menschen mit ADHS haben zu wenige Neurone, die in dieser Frequenz agieren, sondern sie haben deutlich mehr neuronale Schaltkreise in den sehr hohen Stressfrequenzen von über 15 Hz, den s.g. Beta Frequenzen. Mit Hilfe von Neurofeedback können die Alpha-Neuronen trainiert und die Beta-Neuronen auf ein produktiveres Maß reduziert werden.

Buchen Sie ganz einfach einen Neurofeedback Termin in unserem online Kalender, wenn Sie das Gefühl haben, an den oberen Symptomen zu leiden. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, können Sie auch weiter unten einen kurzen Test in Form eines Fragebogens durchführen, oder einen psychotherapeutischen Termin zur Abklärung der Diagnose buchen.

Wir bieten Neurofeedback als eine der besten Methoden bei ADHS an. 

  • mangelnde Konzentrationsfähigkeit
  • geringe Ausdauer bei Aufgaben
  • schnelle Ablenkbarkeit
  • Flüchtigkeitsfehler
  • Übersehen von wichtigen Details
  • Vieles anfangen, aber nicht beenden
  • vorschnelle Entscheidungen
  • unbedachtes Umsetzung von Ideen
  • nicht abwarten können
  • Impulsivität, z.B. unangemessen in Gespräche anderer hineinplatzen
  • innere Unruhe
  • Gefühl von Spannung und Getriebensein
  • ständig "Auf-Achse-Sein"

AD(H)S Diagnostik bei Erwachsenen


Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen ist gekennzeichnet von zahlreichen Verhaltensschwierigkeiten. Im Vergleich zu ADHS bei Kindern tritt die motorische Unruhe in den Hintergrund und Unaufmerksamkeit mehr in den Vordergrund.  Es besteht ein permanentes Gefühl unter seinen eigenen Möglichkeiten zu bleiben, weil die innere Unruhe und Ungeduld zu negativem Verhalten führt, was kontraproduktiv für die Arbeit und im Privaten ist. Angehörige, Kollegen und Chefs erleben Menschen mit ADHS als unzuverlässig, eigenwillig und wenig belastbar. Zusätzlich können auch Suchtthematiken dazukommen. Bei etwa 40-60% der Kinder setzt sich die ADHS bis ins Erwachsenenalter fort. 

ADHS äußert sich im Grund primär durch eine mangelnde Selbststeuerung. Selbststeuerung setzt eine längerfristige Vorausplanung, Orientierung an weiterreichenden Zielen, das Durchdenken von Handlungsfolgen, Prüfung von Handlungsimpulsen voraus. Um das zu leisten, muss das Gehirn auf funktionierende Schaltkreise und neuronale Verknüpfungen zurückgreifen können.  Und hier kommt Neurofeedback ins Spiel. Die Fähigkeit mit Geduld und Stetigkeit ein längerfristiges Ziel zu verfolgen erfordert eine entspannte Konzentration und Fokus. Diese liegt bei einer neuronalen Aktivitätsfrequenz von ca. 9-13 Hz vor, der s.g. Alpha Frequenz. Menschen mit ADHS haben zu wenige Neurone, die in dieser Frequenz agieren, sondern sie haben deutlich mehr neuronale Schaltkreise in den sehr hohen Stressfrequenzen von über 15 Hz, den s.g. Beta Frequenzen. Mit Hilfe von Neurofeedback können die Alpha-Neuronen trainiert und die Beta-Neuronen auf ein produktiveres Maß reduziert werden.

Buchen Sie ganz einfach einen Neurofeedback Termin in unserem online Kalender, wenn Sie das Gefühl haben, an den oberen Symptomen zu leiden. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, können Sie auch weiter unten einen kurzen Test in Form eines Fragebogens durchführen, oder einen psychotherapeutischen Termin zur Abklärung der Diagnose buchen.


ADHS Diagnose


Es gibt viele verschiedene Diagnosemöglichkeiten, um ADHS zu diagnostizieren:

Testbatterien

   -HASE

   -KATE

 

   -IDA-R

Selbsturteil

   -ADHS-SB

   -ASRS-v1.1-Screener und ASRS-v1-1 erweiterte 

     Symptom Checkliste

   -ADHS-E und ADHS-LE

   -CAARS-S

   -WURS-k

Klinisches Urteil

   -ADHS-DC und ADHS-     

    DC-Q

   -WRI und WRI-V

   -DIVA 2.0

   -CAARS-O

   -EIS-B

Neurodiagnostik

   -Qb-Test plus

   -EEG-Daten

 


Wir arbeiten mit der KATE Testdiagnose als eines von mehreren anerkannten Test-Diagnosemanualen, um herauszufinden, ob der Verdacht auf ADHS sich bestätigt. Wenn diese Testdiagnose eine ADHS ergibt, können wir noch zusätzlich eine neurodiagnostische EEG-Messung durchführen. 

  

Wir machen jedoch KEINE klinische Diagnose, die für eine medikamentöse Behandlung notwendig wäre.

Verlauf einer ADHS Diagnose

Die derzeitigen Leitlinien sehen für die Diagnosestellung einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung folgende Maßnahmen vor:

  1. Interview über aktuelle Lebenssituation
  2. Prüfung, ob die Kriterien einer ADHS derzeit vorliegen anhand des KATE Test-Diagnosemanuals.
  3. Feststellung möglicher komorbider Störungen (u.a. Depression, Angststörungen, Sucht).
  4. Eine testpsychologische Untersuchung, die aus einem mehrdimensionalen Intelligenztest oder einem speziellen Aufmerksamkeitstest und einem Leistungstestverfahren besteht. (Diese ausführlichen Tests werden in speziellen Einrichtungen durchgeführt. Derzeit bieten wir diese ausführlichen Testverfahren nicht an)
  5. Empfohlen wird zusätzlich ein Interview mit einer wichtigen Vertrauensperson (Bieten wir ebenfalls nicht an).

Der von uns durchgeführte KATE Diagnose Test ist ein valides gängiges Diagnosetool anhand dessen Sie eine ausreichend gute Diagnose erhalten, um sich und das eigene Verhalten besser einzuschätzen. Dieser Test ist jedoch nicht alleine ausreichend, um Medikamente zu erhalten. Dazu benötigen Sie ein weiteres Gespräch mit einem Psychiater.

 

Der Test dauert in etwa 45 Minuten. Anschließend werten wir die Ergebnisse aus, die Sie dann per Email zugeschickt bekommen. Darin enthalten Sie Informationen über die Spezifikation und einige interessante Differenzierungen, wie beispielsweise, ob die ADHS auf der mentalen, oder exekutiven Ebene vorliegt.


AD(H)S bei Kindern


Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen ist gekennzeichnet von zahlreichen Verhaltensschwierigkeiten. Im Vergleich zu ADHS bei Kindern tritt die motorische Unruhe in den Hintergrund und Unaufmerksamkeit mehr in den Vordergrund.  Es besteht ein permanentes Gefühl unter seinen eigenen Möglichkeiten zu bleiben, weil die innere Unruhe und Ungeduld zu negativem Verhalten führt, was kontraproduktiv für die Arbeit und im Privaten ist. Angehörige, Kollegen und Chefs erleben Menschen mit ADHS als unzuverlässig, eigenwillig und wenig belastbar. Zusätzlich können auch Suchtthematiken dazukommen. Bei etwa 40-60% der Kinder setzt sich die ADHS bis ins Erwachsenenalter fort.  

Für Kinde bieten wir KEINE ADHS Diagnostik an. Statt dessen nutzen wir Neurofeedback als äußerst wirksames und erfolgreiches Trainingstool. 

informationen Für Eltern

Kinder unter 12 Jahren dürfen aus Versicherungsgründen nicht ohne Aufsichtsperson sein. Wenn es für Sie aber in Ordnung ist und Ihr Kind in den Nachhauseweg eingewiesen ist, können Sie uns Ihre Einverständniserklärung dafür geben, dass Ihr Kind alleine nach der Sitzung nach Hause gehen kann: 

Wenn Sie für Ihr Kind einen Termin für Neurofeedback vereinbaren möchten, können Sie in unserem online Kalender unter Neurofeedback "1.Sitzung: Intro und Referenzmessung" buchen. Dort können Sie gerne dabei sein, Fragen stellen und sehen, wie Neurofeedback funktioniert. Bei den weiteren Sitzungen ist es förderlich, wenn Ihr Kind alleine kommt. Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis in Form einer Unterschrift , dass Sie als Sorgeberechtigte damit einverstanden sind, dass Ihr Kind dieses Verfahren mit unseren Mitarbeitern ausführt. Sind Sie getrennt lebend brauchen wir die Unterschrift des/r Sorgeberechtigten.  Um dies zu erleichtern können Sie sich das benötigte Dokument auch hier herunterladen und unterschrieben zur ersten Sitzung mitbringen

Mindestalter: ab Vorschulalter

Download
Datenschutz, Einverständniserklärung & Schweigepflicht für Sorgeberechtigte
Bitte ausgefüllt und unterschrieben zur ersten Sitzung mitbringen
DSGVO_Eltern_Einverständnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 511.6 KB
Download
Einverständniserklärung, dass Kind alleine von der Praxis nach Hause gehen darf
Bitte ausgefüllt und unterschrieben zur ersten Sitzung mitbringen
Einverständniserklärung-Eltern-Kinder-Na
Adobe Acrobat Dokument 218.7 KB